Skip to main content English

Winkler Labor

Juliane Winkler

Juliane Winkler, PhD

Forschungsschwerpunkt

Tumorheterogenität und Metastasierung

Die meisten Krebstherapien konzentrieren sich auf die Behandlung des Primärtumors und sind oft unwirksam, sobald der Tumor zu anderen Organen gestreut und Metastasen gebildet hat. Das ist ein großes Problem, da die häufigste Todesursache von Krebspatient:innen auf Metastasen zurückzuführen ist. Wir hoffen, dass unsere Forschung dazu beitragen wird, Patienten:innen mit metastasierten Krebserkrankungen bessere Therapieoptionen zu bieten.

Die Arbeitsgruppe “Tumorheterogenität und Metastasierung” unter der Leitung von Dr. Juliane Winkler widmet sich dem Ziel, die folgenden Fragen besser zu verstehen:

  • Warum bekommen manche Patient:innen Metastasen und andere nicht?
  • Wie unterscheiden sich Metastasen von Primärtumoren und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Therapie?
  • Warum reagieren manche Patient:innen auf die gleiche Therapie besser als andere?

Tumoren bestehen aus einer Vielzahl an Tumorzellen, die sich in ihren Eigenschaften stark voneinander unterscheiden können. Dies hat zur Folge, dass individuelle Tumorzellen unterschiedlich auf eine Behandlung ansprechen, mehr oder weniger zu Metastasierung neigen und jeweils unterschiedlich mit dem umliegenden Gewebe und Immunsystem interagieren.

Unsere Arbeitsgruppe untersucht, wie diese sogenannte Tumorheterogenität die Entstehung und das Fortschreiten von Metastasen beeinflusst. Wir wenden dabei neueste Technologien zur Untersuchung von Einzelzellen sowie erweiterte Organoid- und Metastasierungsmodelle an. Insbesondere untersuchen wir, wie die komplexen Interaktionen von Tumor- und Immunzellen die Metastasierung beeinflussen und welche Eigenschaften von individuellen metastatischen Tumorzellen die Therapieresistenz begünstigen.

Mehr Informationen zur Forschung finden sie auf unserer englischsprachigen Website.

Ausgewählte Publikationen

Dissecting the contributions of tumor heterogeneity on metastasis at single-cell resolution
Winkler J#, Tan W, Diadhiou CMM, McGinnis CS, Abbasi A, Hasnain S, Durney S, Atamaniuc E, Superville D, Awni L, Lee JV, Hinrichs JH, Hein MY, Borja M, Detweiler A, Liu SY, Nanjaraj A, Sitarama V, Rugo HS, Neff N, Gartner ZJ, Pisco AO#, Goga A#, Darmanis S#, Werb Z.
# corresponding author
bioRxiv 2022 doi.org/10.1101/2022.08.04.502697

The Tabula Sapiens: A multiple-organ, single-cell transcriptomic atlas of humans
Tabula Sapiens Consortium*
*Winkler J (Tabula Sapiens Consortium member)
Science. 2022 May 13;376(6594):eabl4896. doi: 10.1126/science.abl4896.

Bisphenol A replacement chemicals, BPF and BPS, induce pro-tumorigenic changes in human mammary gland organoid morphology and proteome
Winkler J#, Liu P, Phong K, Hinrichs JH, Ataii N, Williams K, Hadler-Olsen E, Samson S, Gartner ZJ, Fisher S#, Werb Z.
# corresponding author
Proc Natl Acad Sci U S A. 2022 Mar 15;119(11):e2115308119. doi: 10.1073/pnas.2115308119.

Concepts of Extracellular Matrix Remodelling in Tumour Progression and Metastasis
Winkler J#, Abisoye-Ogunniyan A, Metcalf KJ, Werb Z.
# corresponding author
Nat Commun 2020 Oct 9;11(1):5120. doi: 10.1038/s41467-020-18794-x.

MULTI-seq: sample multiplexing for single-cell RNA sequencing using lipid-tagged indices
McGinnis CS, Patterson DM, Winkler J, Conrad DN, Hein MY, Srivastava V, Hu JL, Murrow LM, Weissman JS, Werb Z, Gartner Z.
Nat Methods. 2019 Jul;16(7):619-626. doi: 10.1038/s41592-019-0433-8.

Alle Publikationen

Google Scholar

Wir stellen ein!

Wir suchen leidenschaftliche Wissenschafter:innen auf allen Erfahrungsstufen. Wenn Sie an der Erforschung von Tumorheterogenität und Metastasierung interessiert sind und mit modernsten Single-Cell-Omics-Technologien arbeiten möchten, kommen Sie zu uns! Wir bieten ein inklusives und vielfältiges Arbeitsumfeld.

Intressenten:innen an PhD, Masterstudien, Bachelorprojekten oder Praktika in unserem Labor senden bitte Ihren Lebenslauf, ein Anschreiben, in dem Ihr Interesse an unserer Forschung und bisherigen Forschungserfahrungen (max. eine Seite) beschrieben werden, Zeugnisse und Kontaktinformationen von zwei Referenzen. Wir sind bestrebt, ein inklusives und diverses Team aufzubauen und beurteilen Kandidaten aufgrund ihrer Exzellenz. Bitte senden Sie daher Ihren Lebenslauf ohne Passbild, Geburtsdatum und Angaben zur Nationalität und  Familienstand.

Mail an Juliane Winkler

Zur Person

Dr. Juliane Winkler leitet das Labor für Tumorheterogenität und Metastasierung. Sie ist Approbierte Apothekerin sowie Diplom-Pharmazeutin und promovierte an der Universität Heidelberg. Dr. Winkler erforschte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), dem European Molecular Biology Lab (EMBL) und dem Institut für Pathologie des Universitätsklinikums Heidelberg, wie veränderte Signaltransportwege innerhalb der Krebszelle zu aggressivem Leberkrebs beitragen.

Dr. Winkler arbeitete an der University of California San Francisco (UCSF) im Labor der renommierten Forscherin Zena Werb und Andrei Goga und forschte an Tumorheterogenität in metastasierendem Brustkrebs und entwickelte neue Methoden zur Untersuchung von Einzelzellen. Die Motivation für Ihre Forschung ist geprägt von der langjährigen Betreuung von Krebspatient:innen als weitergebildete Onkologieberaterin in der Apotheke und dem Wunsch die Behandlung von metastasierten Krebserkrankungen zu verbessern.