Skip to main content English

Knasmüller Labor

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Siegfried Knasmüller

Siegfried Knasmüller, Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.

Forschungsschwerpunkt

Die Arbeiten der Gruppe von Prof. Siegfried Knasmüller umfassen das Gebiet der genetischen Toxikologie. Die Themen sind breit gefächert und umfassen die Kontamination von Umweltkompartimenten (Luft, Wasser, Böden) mit genotoxischen Karzinogenen, den Nachweis von Ernährungsfaktoren, die vor Krebs und DNA-Schäden schützen, sowie Studien zu beruflichen Expositionen, die DNA-Instabilität und Krebs verursachen.

Neuere Aktivitäten betreffen die Auswirkungen von Fettleibigkeit auf die DNA-Stabilität und die Untersuchung nachteiliger (DNA-schädigender) Eigenschaften weit verbreiteter synthetischer Drogen (Cannabinoide, Cathinone). Ein neues Projekt betrifft die Suche nach stoffwechselfähigen Zelllinien für Mutagenitätstests.

In der Knasmüller-Gruppe etablierte Methoden:

a) Bakterielle Mutagenitätstests;
b) zytogenetische Tests mit Pflanzen;
c) Comet-Assays in vitro und mit Nagetieren und Menschen;
d) Human-Biomonitoring-Protokolle wie der Mikronukleus (MN)-Assay mit Lymphozyten und abgeblätterten Zellen und Chromosomenaberrations-Assays;
e) Untersuchungen zu präneoplastischen Läsionen in verschiedenen Organen z.B. Aberrante Kryptenherde (ACF) im Dickdarm

Ausgewählte Publikationen

Genotoxic activities of wastewater after ozonation and activated carbon filtration: Different effects in liver-derived cells and bacterial indicators
Misik M, Ferk F, Schaar H, Yamada M, Jaeger W, Knasmüller S, Kreuzinger N.
Water research 2020 Aug 21;186:116328. doi: 10.1016/j.watres.2020.116328

Environmental risk assessment of widely used anticancer drugs (5-fluorouracil, cisplatin, etoposide, imatinib mesylate)
Misik M, Filipic M, Nersesyan A, Kundi M, Isidori M, Knasmüller S.
Water research 2019 Nov 1;164:114953. doi: 10.1016/j.watres.2019.114953.

Use of HuH6 and other human-derived hepatoma lines for the detection of genotoxins: a new hope for laboratory animals?
Waldherr M, Misik M, Ferk F, Tomc J, Zegura B, Filipic M, Mikulits W, Mai S, Haas O, Huber W, Haslinger E, Knasmüller S.
Archives of toxicology 2018 Feb;92(2):921-934. doi: 10.1007/s00204-017-2109-4.

Impact of a synthetic cannabinoid (CP-47,497-C8) on protein expression in human cells: evidence for induction of inflammation and DNA damage
Bileck A, Ferk F, Al-Serori H, Koller VJ, Muqaku B, Haslberger A, Auwärter V, Gerner C, Knasmüller S.
Arch Toxicol. 2016 Jun;90(6):1369-82. doi: 10.1007/s00204-015-1569-7.

Alle Publikationen

PubMed Database

Vorstellung Bettina Grasl-Kraupp, Siegfried Knasmüller

Abspielen